Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
StartseiteNewsKaderSaisonLoungeGeschichteBilderVideosLustigesGästebuchLinksSponsorenSonstigesKontaktIntern
Nächstes Turnier:
Aktuelle News:
Freundschaftsturnier des HESC Luxemburg
Eisstockturnier auf Kunsteis für 15 Mannschaften offen Navi: 42 Route de Bettembourg LUX-1899 Kockelscheuer
Nächste Turniere: 08.04.2017 HESC Luxemburg (Eis) 29.04.2017 STV Dornbirn 29.04.2017 BWM DUO 01.05.2017 EV Rankweil 06.05.2017 ESC Soorsischliifer Sursee
Mueller.v1111.pngrothaus__2_bs_original.jpgBernauer.jpg254_0.jpgyoutube_logo_05_bs_original.pnglogo.pngrothaus_heute_DW_Re_409938p.jpgfacebook_bs_original.png
08. April 2017 Meldung 09:00 Uhr
LOGO_Beck_2.jpgallbuyone-Eventshop.jpg
Luxemburg HESC.bmp
Eisstock News 2014
08.07.2014 Weiterer Turniersieg eingefahren Die Eisstockschützen des EHC Freiburg haben erneut einen Turniersieg nach Hause gebracht. Nach dem Turniersieg an der 1. Bundesliga Südwest der Damen und dem Mixed Turnier in Mönchweiler konnten Roland, Saskia und Timo beim Trio Turnier des REC Heppenheim erneut jubeln und schon den dritten Turnier- sieg der Saison einfahren. Die Drei begannen wie von der Tarantel gestochen. Zuerst musste der HESC Luxemburg mit 24:10 sich geschlagen geben. Die sonst sehr stark spielenden Frankfurter hatten ebenfalls keine Chance und verloren 27:7 gegen Freiburg und der EC Lauterecken der zum Schluss Platz 3 belegte wurde sogar mit 30:0 nach Hause geschickt. Mitten im Höhenflug und vor der Pause gab es dann aber nix mehr zu lachen. Gegen den späteren Turnierzweiten den MESC Mörlenbach verloren die Wölfe sage und schreibe mit 0:34. Doch die Pause tat gut. Gegen die Eishoppers Bad Nauheim 1 gewann Freiburg mit 18:8 und auch der RSV Büblingshausen musste sich nach hartem Kampf in einem Mega engen Spiel mit 15:12 geschlagen geben. Freiburg verlor zwar das vorletzte Spiel gegen den MTV Pfaffenhofen mit 20:7 konnte aber im letzten Spiel durch den 21:3 Erfolg über Bad Nauheim 2 den Turniersieg sichern. 12:4 Punkte und eine Quote von 1,511 standen am Ende für Freiburg zu buche. Platz 2 ging an den MESC Mörlenbach mit 11:5 Punkten und einer Quote von 2,239. Platz drei ging dieses Mal gleich an zwei Teams. Ebenfalls 11:5 Punkte und je eine Quote von 1,330 mit jeweils 117:88 Punkten erreichten der RSV Büblingshausen und der EC Lauterecken. Auf den weiteren Plätzen folgten MTV Pfaffenhofen (10:6; 1,030), Eintracht Frankfurt (9:7; 0,966), Luxemburg (6:10; 0,844), Eishoppers Bad Nauheim 2 (2:14; 0,363) und den Eishoppers Bad Nauheim 1 (0:16; 0,482).