Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
StartseiteNewsKaderSaisonLoungeGeschichteBilderVideosLustigesGästebuchLinksSponsorenSonstigesKontaktIntern
Nächstes Turnier:
Aktuelle News:
Freundschaftsturnier des ESC Seltmans
Eisstockturnier auf Asphalt-Bahnen für 9 Mannschaften offen Navi: Heinrich-Nikolaus-Straße 3a D-87480 Seltmans
Nächste Turniere: 29.07.2017 SV Böblingen 29.07.2017 Haching 24h Turnier 13.08.2017 ESC Langenargen 19.08.2017 ESC Götzis 27.08.2017 CDE Dornbirn
rothaus__2_bs_original.jpgyoutube_logo_05_bs_original.pnglogo.pngrothaus_heute_DW_Re_409938p.jpgfacebook_bs_original.png
22. Juli 2017 Meldung 12:30 Uhr
badenova.jpgCentral Hotel Freiburg.pngHekatron Brandschutz.jpgJersey53.pngOffsetdruck Bernauer.jpgcache_2439729434.png
Eisstock News 2013
25.10.2013 Wölfe überzeugen beim Deutschen Pokal Die Eisstockschützen des EHC Freiburg waren am vergangenen Wochenende beim Deutschen Pokal der Damen in Waldkraiburg am Start. Nach dem sich die Damen-Mannschaft mit den Spielern Saskia Dörflinger, Sabrina Mößinger, Jutta Mößinger und Mich- aela Wagner bereits im Februar für den Deutschen Pokal qualifi- ziert hatten, ging es am vergangenen Samstag rund. Durch die weite Anreise von über 5 Stunden führen die Wölfe bereits am Freitagmittag in Richtung Waldkraiburg um ausgeruht in das Turnier gehen zu können. Das zeigte sich gleich im ersten Spiel Positiv. Gegen die erste bayrische Mannschaft an diesem Tage, konnte der EHC einen klaren Sieg einfahren und ließen dem EC Schachten Auerbach keine Chance. Auch Spiel zwei entschieden die Freiburger für sich. Dieses Mal gewannen die Damen gegen die Region Südwest. Im dritten Spiel wurde die Serie aber wieder gestoppt. Trotz der 12:3 Führung gegen den ESV Mitterskirchen reichte es nicht zum Sieg. Im 4. Spiel gegen den TSV Massing, die am Ende über den 3. Platz und die Teilnahme am Europa-Cup jubeln durften, gab es ebenfalls trotz Führung eine weitere Niederlage. Was den Wölfen aber nicht schadete. Im Spiel vor der Pause bezwangen die 4 Damen des EHC Freiburg den TSV Peiting und rutschten in der Tabelle wieder weiter nach vorne. Nach der Pause und einer Stärkung in der Stadiongaststätte kam die ESG Füssen. Spielerisch noch in der Pause mussten die Wölfe eine herbe Niederlage hinnehmen und drohten mit ihrer guten Leistung einzuknicken. Doch gegen den TSV Hartpenning war die Spielfreude wieder zurück und auch das Glück half für den Rest und für den nächsten Sieg. Nach einer Niederlage im Spiel gegen den RSV Büblingshauen rutschten die Freiburger in der Tabelle wieder weiter nach unten, doch postwenden konterten sie die Niederlage mit einem Sieg gegen den EC Frauendorf. Das Wunder war geschehen. Noch nie zuvor hat eine Freiburger Mannschaft bei einem Turnier 3 Siege gegen bayrische Mannschaften eingefahren. Klasse Leistung. Auch wenn es danach gegen die Eintracht aus Frankfurt eine herbe und hohe 3:32 Niederlage gab. Doch Freiburg puschte sich noch einmal hoch. Konnte gegen Schwarz-Rot Soest und gegen die Auswahl der Region West zwei weitere Siege verbuchen und rutschten damit in der Tabelle weit nach oben. Am Ende fehlten 4 Stockpunkte zu Platz 6. Trotzdem eine überragend gute Leistung unserer 4 Damen, die mit dem 7. Platz in der Gruppe bereits das beste Vereinsergebnis des EHC Freiburg seit der Gründung vor 14 Jahren erreicht haben. Im Finalspiel um Platz 13 und Platz 14 konnte die gute Leistung noch mit dem Sieg gegen den EC Krefeld gekrönt werden. Es durfte der 13. Platz bejubelt und gefeiert werden.
finale.JPG Gruppen.JPG